Neuer Lack für den Alten – Oldtimerlackierung

Sie möchten Ihrem Oldtimer mit einer neuen Lackierung wieder seinen alten Glanz zurückgeben? Da können wir Ihnen weiterhelfen! 
Oldtimer bedürfen in der Regel einer Sonderbehandlung, welche passendes Fachwissen, ein gutes Netzwerk und ausreichend Erfahrung erfordert. 
Wir von Lack- und Karosserietechnik Grünewald in 44866 Bochum weisen diese Qualifikationen auf und können Ihnen deswegen hochwertige Lackierungen für historische Fahrzeuge anbieten.

Wann spricht man von einem Oldtimer?

Laut Fahrzeugzulassungsverordnung sind Oldtimer „Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren erstmals in Verkehr gekommen sind, weitestgehend dem Originalzustand entsprechen, in einem guten Erhaltungszustand sind und zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen“. 

In Deutschland wurde 1997 das „historische Kennzeichen“, auch bekannt als H-Kennzeichen, eingeführt. Es bescheinigt einem Fahrzeug, dass es kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut ist und wird vom TÜV ausgestellt. Das H-Kennzeichen wurde mit der Absicht eingeführt, den Erhalt historischer Autos, Lastkraftwagen und Motorräder zu fördern. Als Besitzer eines Autos mit diesem Kennzeichen spart man bei der Kfz-Steuer und erhält eine spezielle Oldtimer-Versicherung

Was ist bei Oldtimerlackierungen besonders?

Um einen Oldtimer fachgerecht zu lackieren, ist besonders viel Erfahrung und das nötige Fingerspitzengefühl bei der Arbeit notwendig. Nur so kann ein hochwertiges Ergebnis erzielt werden. Ebenfalls wichtig bei Oldtimern ist der passende Farbton und Lack. Wenn der Originalfarbton getroffen werden soll, muss dieser zunächst gemeinsam mit passenden Anbietern recherchiert werden. Historische Fahrzeuge vertragen sich zudem nicht mit jedem Lacktypen oder Arbeitsmittel, weswegen beim Arbeitsvorgang und bei der Auswahl der Produkte besondere Sorgsamkeit gefragt ist. 

Da im Oldtimerbereich auch immer wieder Fragen aufkommen, die selbst für erfahrene Fachleute neu sind, ist es wichtig, ein fachliches Netzwerk zu pflegen. Innerhalb dieses Netzwerkes tauschen wir uns mit anderen Experten zu Oldtimerlackierungen aus und arbeiten uns bei Bedarf gegenseitig zu, um immer gute Ergebnisse für Sie als Kunde zu erreichen. 

Der Arbeitsablauf

Vorbereitung Damit lackiert werden kann, muss zunächst der Untergrund vorbereitet werden. Dazu werden Lackreste und Verunreinigungen von der Karosserie entfernt. Auch Rost ist bei vielen Oldtimern ein Problem, dieser muss komplett entfernt werden und eventuelle Karosseriearbeiten müssen zuvor erledigt werden. Das Entfernen von Lackresten, Rost und Verunreinigungen wird in der Regel durch Strahlen oder Schleifen durchgeführt. 

Spachteln Bei Oldtimern ist das Spachteln eine besondere Herausforderung, die Karosserie muss dabei nämlich ihre originale und detailgetreue Form behalten. Diese Herausforderungen weiß unser Team jedoch zu meistern!  

Füller Wenn durch das Spachteln eine ebene Fläche geschaffen wurde, kann der Füller aufgetragen werden. Er gleicht minimale Unebenheiten aus, indem er jegliche Poren füllt. Er schützt das Auto außerdem vor Korrosion und sorgt für eine optimale Haftung der Lackierung. 

Lackierung Nach dem Füller wird der Lack aufgetragen. Hierbei wird nur hochwertiger Lack im gewünschten Farbton genutzt. Durch die fachgerechte Auftragung des Lacks bekommt der Oldtimer seine historische Optik zurück. 

Klarlack Bei einer Oldtimerlackierungen wird häufig kein Klarlack lackiert. Das hat den Grund, dass zu den Zeiten der ursprünglichen Lackierung von Oldtimern noch kein Klarlack verwendet wurde. Somit wird mit der einfachen Lackierung eine höhere Originalgetreue erreicht. Doch nicht jeder Oldtimerbesitzer wünscht einen so weitgehenden Originalzustand, weswegen von uns natürlich auch Lackierungen mit Klarlack sowie andere Lackierungen Ihrer Wahl durchgeführt werden.

Muss es der Originalfarbton sein?

Die meisten Oldtimerbesitzer haben das Ziel, mit ihrem Fahrzeug das H-Kennzeichen zu erlangen. Doch kann man dieses Kennzeichen auch erlangen, ohne dass man das Fahrzeug im Originalfarbton lackiert hat? In der Regel ist das dennoch möglich. Der TÜV fordert für das H-Kennzeichen nämlich nicht zwangsläufig den Originalfarbton, aber einen Farbton, der dem Original zumindest ähnlich ist. Hat man den Originalfarbton, ist das natürlich umso besser. Mehrfarblackierungen dürfen auf dem Fahrzeug nur Verwendung finden, wenn diese damals auch in derselben Kombination angeboten wurden. 

Den Originalfarbton finden

Es bestehen zwei Möglichkeiten, den passenden Farbton für Ihren Oldtimer zu finden. Die erste Möglichkeit ist die Recherche in Farbdatenbanken, welche Oldtimer führen. Hier wird man häufig fündig und kann sich auf die Suche nach einem passenden Anbieter machen, der diesen Lack in hoher Qualität anbietet. Findet man keinen geeigneten Anbieter, besteht die Möglichkeit, den Lack selbst anzumischen. Wird der Lack in keiner Datenbank geführt, kann der Farbton gemessen werden. Die Voraussetzung dafür ist jedoch, dass noch intakter Lack an dem Oldtimer vorhanden ist. Diese Messung ergibt auch Sinn, wenn nicht das komplette Fahrzeug neu lackiert werden soll und ein einheitliches Gesamtbild geschaffen werden muss. 

Wie lange dauert eine Oldtimerlackierung?

Die Dauer einer Lackierung hängt meistens vom Zustand des Oldtimers ab. Wenn viele Vorarbeiten notwendig sind, zieht das den gesamten Prozess in die Länge. Auch unerwartete Herausforderungen während des Lackiervorgangs können zu einem größeren Zeitaufwand führen. Die einzelnen Arbeitsschritte müssen bei Oldtimern besonders sorgfältig und gewissenhaft durchgeführt werden und zwischen den einzelnen Arbeitsschritten muss auf die exakten Trocknungszeiten geachtet werden. Dadurch kann eine Oldtimerlackierung mehrere Tage in Anspruch nehmen. Das Warten lohnt sich aber und wird mit dem Ergebnis belohnt.

Vorteile einer Fachwerkstatt

Für eine Oldtimerlackierung sollte immer ein Profi beauftragt werden. Hinter historischen Fahrzeugen steht oft ein hoher materieller und emotionaler Wert, was das fachgerechte Arbeiten essenziell macht. In unserer Werkstatt in 44866 Bochum führen wir seit Jahren erfolgreich Oldtimerlackierungen durch, wodurch wir immer die passende Lösung finden. Unsere Räumlichkeiten sind auf dem neuesten Stand der Technik und bieten eine optimale Umgebung für hochwertige Lackierungen. 

Beratung

Gerne beraten wir Sie umfassend zu den Wünschen und Möglichkeiten im Bereich der Lackierung für Ihren Oldtimer. Im Optimalfall verbinden wir diesen Termin mit einer ersten Begutachtung Ihres Fahrzeuges. Melden Sie sich am besten telefonisch bei uns, um einen Termin zu vereinbaren. 

Kosten

Da jeder Oldtimer unterschiedlich ist, kann kein Pauschalpreis für eine Lackierung gegeben werden. Je nach Marke, Modell, Alter und gewünschter Lackierung fallen somit unterschiedliche Kosten an. Nach dem Beratungstermin mit verbundener Begutachtung des Fahrzeuges können wir Ihnen jedoch eine realistische Einschätzung der Kosten geben.

 Bei Lack- und Karosserietechnik Grünewald ist Ihr Oldtimer in guten Händen!

Unsere Fachwerkstatt ist seit Jahren ein renommierter Anbieter für Oldtimerlackierungen in 44866 Bochum und der Umgebung. Wir haben die nötige Erfahrung und das entsprechende Fachwissen, um jedem Oldtimer seinen alten Glanz zurückzugeben. Wir sind stolz darauf, dadurch unseren Beitrag zum Erhalt des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes leisten zu können. Überzeugen auch Sie sich von unserer Arbeit, wir freuen uns auf Sie und Ihren Oldtimer!

Google Bewertung
4.7
Basierend auf 233 Rezensionen
js_loader